Die afrobrasilianische Kampfkunst Capoeira vereint Körperbeherrschung, Tanz, Kampf und Spiel mit Rhythmus, Musik und Gesang. Sie ist eine Art Zwiegespräch zwischen zwei Menschen – nicht mit Worten, sondern mit einem Wechselspiel aus Angriff und Verteidigung, Täuschung, List und Witz.


ACAD Pfingstworkshop in Freiburg 2016
ACAD Pfingstworkshop in Freiburg 2016
ACAD Pfingstworkshop in Freiburg 2016
ACAD Pfingstworkshop in Freiburg 2016

Associação de Capoeira Angola Dobrada (ACAD)

Wer wir sind

Wir sind eine „Associação“ bunt gemischter Gruppen in einigen Städten in Deutschland (Freiburg, Karlsruhe, Mannheim, Frankfurt, Kassel und Hamburg) und Brasilien (Belo Horizonte und Curitiba), die sich über Stadt- und Landesgrenzen hinweg austauschen.

 

Unser Meister ist Mestre Rogerio.
Bei uns trainieren die unterschiedlichsten Menschen mit den verschiedensten biografischen Hintergründen. Was uns allen gemeinsam ist, ist die Begeisterung für Capoeira Angola, für den Tanz, den Kampf, die Musik und für die schönen Begegnungen, die diese einzigartige Kampfkunst
immer wieder ermöglicht.

Die "Associação de Capoeira Angola Dobrada" wurde 1992 von Mestre Rogerio und Mestre Indio in Kassel gegründet. Sie hat das Ziel, die Kunst und die Rituale der Capoeira Angola zu pflegen, zu verbreiten und lebendig zu erhalten.

 


Mestre Rogerio

Rogerio Soares-Peixoto, Capoeira-Meister, wurde 1954 in Rio de Janeiro geboren, begann 1972 in seiner Heimatstadt mit Capoeira und gründete in Belo Horizonte die erste Capoeira-Angola-Schule. 1990 zog er nach Kassel. Seit einigen Jahren lebt er nach einer Station in Frankfurt am Main in Düsseldorf. In Frankfurt leitet er Montags und Mittwochs das Training. Auch in den Städten Hamburg, Kassel und Freiburg unterrichtet er regelmäßig Capoeira Angola.